SEO für Websites mit Google Web Vitals – darauf ist zu achten

 

Wovon hängt SEO für Websites eigentlich ab?

SEO hängt zu einem großen Teil von sehr gut geschriebenen Texten ab. Hinsichtlich der zielführenden Suchbegriffe (Keywords), informativem Inhalt für Lesende, Schreibstil für die Zielgruppe, semantisch ähnlichen Begriffen für Google, Textauszeichnung um das Lesen im Web zu unterstützen, etc. gibt es einiges zu beachten.
 

 

Genügen Texte für besseres SEO von Websites?

Doch auch der beste Text hinsichtlich SEO für Websites wird nicht vorn bei Google stehen, wenn die Website nicht die technischen Anforderungen von Google beachtet. Die grundsätzliche Einschätzung Ihrer Website von Google können Sie mit Google Pagespeed testen.
 
Ähnlicher folgender Grafik erhalten Sie eine grobe Einschätzung von Google, wie „gut“ Ihre Website von Google eingeschätzt wird. Anschließend listet Google einige Faktoren auf, die Sie optimieren sollten, um besser bewertet zu werden.
 
 

Google führt „Web Vitals“ für die SEO Bewertung ein – was bedeutet das?

Google ändert immer wieder die Bewertung des technischen Zustandes von Websites, eine große Änderung werden die sog. Web Vitals ab Mai 2021 sein.
 
Was das bedeutet und was du tun kannst, erfährst du hier:
Bei den Web-Vitals geht es vor allem um die User Experience einer Seite, also wie einfach diese zu verwenden ist. Web Vitals sollen als einheitliches Bewertungssystem von Webapps und Webseiten dienen. Ab Mai 2021 sollen diese, gemeinsam mit anderen Werten, als Rankingfaktor verwendet werden.
 

Hier sind drei wichtigsten Kennzahlen der Web Vitals für Ihr SEO

LCP (Largest Contentful Paint)

Diese Kennzahl misst die Ladezeit des größten Elementes im sichtbaren Seitenbereich.

Werte:

  • Gut < 2,5 Sekunden
  • Verbesserungswürdig > 2,5 – < 4Sekunden
  • Schlecht: > 4 Sekunden

Lösung:
Große Elemente zur Laufzeit laden, also erst, wenn sie benötigt werden. Der wesentliche Punkt hierbei ist, dass sich Google wünscht, dass Styles, also JavaScript und CSS Angaben in nur einer Datei befinden. Das ist mit Fremd-Erweiterungen i.d.R. eben nicht möglich. 

Da Fremd-Plugins, wie sie oftmals z.B. bei WordPress verwendet werden, nicht auf Google Anforderungen optimiert sind, lohnt sich hier ggf. sogar eine Eigenentwicklung. Denn wird die Website wegen schlechter Bewertung von Google nicht vorn angezeigt, generiert sie keine neuen Kunden. Eine Eigenentwicklung amortisiert sich ggf. schnell. 

Mit unserem Webentwickler stehen wir für Eigenentwicklungen für WordPress und Typo3 gern zur Verfügung. Nehmen Sie gern Kontakt auf.

 

FID (First Input Delay)

Ist die Zeit die vergeht, wenn der Benutzer auf einen Button oder Link klickt bis der Browser reagiert.
 
Werte:
  • Gut < 100 Millisekunden.
  • Verbesserungswürdig: > 100 Millisekunden – < 300 Millisekunden.
  • Schlecht: > 300 Millisekunden.
Lösung
Verwenden Sie ein Plugin, dass das Caching regelt, also den Zwischenspeichern von Informationen der Site. Auch hier ist Achtung geboten. Zwar gibt es zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Angebote. Davon ist jedoch nicht die Qualität abhängig.
 
Kontaktieren Sie uns gern für eine Beratung, welches Tool zu Ihrem System, z.B. WordPress oder Typo3, passt.
 

CLS (Cumulative Layout Shift)

Gemeint ist hier die visuelle Stabilität einer Webseite. Das heißt: Rufe ich eine Seite auf und verschieben sich Elemente oder ändert sich die Schriftart, weil Scripte z.B. asynchron (nicht gleichzeitig) geladen werden und demnach zu spät ausgeführt werden.
 
Werte:
  • Gut 0,1, alles andere Schlecht.
Lösung
Die technische Basis der Website muss eine optimierte sein. Einfach nur ein Theme oder Template für das Design auszusuchen genügt nicht mehr. Wichtig ist, dass diese Design-Grundlage bereits auf „Leichtigkeit“ Wert legt.
Nachträglich eine Website in diesem Aspekt zu optimieren kostet i.d.R. viele Stunden und somit viel Geld. Die Site neu auf einem technisch „leichten“ und optimierten Theme / Template aufzubauen ist deutlich sparsamer und von Erfolg gekrönt.
 
Vereinfacht ausgedrückt: Insgesamt ist darauf zu achten, dass das Theme / Template möglichst wenig Javascript & CSS Dateien (Script-Dateien) laden und diese synchron laden.
 
Wir entwickelten bereits ein extra optimiertes Theme / Template für WordPress Seiten. Hier beachten wir bereits alle von Google geforderten Punkte, schon vor Mai 2021. Gern beraten wir Sie hierzu.

Unsere Expertise für Onlineshop Optimierung >>

Dies könnte Sie auch interessieren:

Performance Tipps & News: Alle drei Monate

Unsere Themen: Performance Online Marketing, wirksame Stellenanzeigen, einfache Software. Mit der Kirsche
auf der Sahne.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder, herzlichen Dank.

Wertvolle Tipps alle 3 Monate

Unsere Themen: Effiziente Prozesse, einfache Software sowie authentisches Online Marketing mit der Kirsche auf der Sahne.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder, herzlichen Dank.